Wer es nicht kennt hat was verpasst!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Wir wurden zu Legenden...

Nach unten 
AutorNachricht
Kalandor
Greif
avatar

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 02.08.12
Alter : 21

BeitragThema: Wir wurden zu Legenden...    Do Aug 02, 2012 8:38 pm

Ihr wollt wissen was uns zu Legenden machte? Was uns zu der Elitetruppe Death's machte? Dann hört nun her, ich werde es euch erzählen....

Es war eine Nacht wie jede andere. Einige flogen, andere gingen, doch alle waren auf der Suche nach ihren Opfern. Normalerweise gingen sich alle meistens aus dem Weg, doch einige begannen nun Bekanntschaften zu schliessen. Die Nacht war jedoch schnell vorbei und die Wesen zerstreuten sich wieder. Immerhin wollte ja niemand seine menschliche Identität preisgeben, da jedenfalls noch nicht.  Am nächsten Tage war für die Menschen wieder Schule. Eines der Wesen, Florian, war wie fast immer am Zeichnen. Da sein Platz bei der Türe im Klassenzimmer war, sahen alle was er zeichnete, auch Aleks. Der rothaarige hatte in der Nacht Bekanntschaft mit dem Incubus Sylvan gemacht. Auch Daimon überraschte was er dort sah, denn Florian zeichnete alle Wesen die er kannte, so auch Daimons. Nach und nach kamen nun auch die anderen Schüler. So lernten sich auch die Menschen der Wesen Sylvan, Dark Heaven und Kalandor kennen, auch wenn das kennenlernen für einige Schmerzhaft war.   Doch auch ein anderer Mitschüler trat auf den Plan, Sven, ein nicht gerade symphatischer Typ. Doch der war schnell abgewimmelt. Samira, welche neben den dreien sass, sagte nur, dass sie an deren Stelle besser nicht so über ihre zweite Identität reden sollten. Florian antwortete darauf nur, dass die normalen Menschen sowieso nicht wüssten was ein Wesen ist und es also egal wäre ob man darüber redet. «Das sagst du nur weil du den Meister nicht kennst.» war die Antwort und damit das Gespräch beendet.Der Schultag verging schnell und die Nacht brach bald schon herein. Dark Heaven und Kalandor hatten ein 'freundliches' Gespräch bei dem Enthüllt wurde, dass Heaven Flo mag. Daimon blieb diese Nacht er selbst, da er auch die anderen Wesen kennenlernen wollte, was er auch konnte. Er traf nämlich gerade ein als Dark Heaven und Kalandor sich auf einem Hausdach stritten. Er sah dem nur zu und nach einer weile gesellte sich auch Anubis dazu. Der Streit dauerte fast die Ganze  Nacht. Anubis fragte sich ob daraus wohl Liebe oder noch mehr Hass wurde. Daimons Antwort war da nur:«Daraus wird weder Liebe noch grösserer Hass... DIE bringen sich irgendwann noch um.» Als es morgen wurde sprang nun Florian vom Dach. Als er Dai sah fragte er nur leicht geknurrt: «Und?! Hat dir die Vorstellung gefallen?!» Dais Gesichtsausdruck war ihm dann Antwort genug und er machte sch auf den Weg nach hause. Da angekommen nahm er seine Schultasche und lief zur Schule. In der Schule angekommen setzte er sich auf eine Bank. Nach einer weile geselle sich Daimon zu ihm, der mit seinem Kumpel reden wollte, doch dieser wollte nichts davon wissen und verschwand in der Schule. Der Schultag verlief geregelt, doch Florian verschwand aus dem Englischunterricht, weil er da neben Heaven sass. Zuhause versuchte er nun zu zeichnen um sich abzulenken, aber das was er da zeichnete sah schrecklich aus, sodass er es aufgab. In der Schule ging es währenddessen normal weiter, doch auch Heaven blieb dann dem Unterricht fern als sie Flos Zettel auf ihrem Pkatz las.  Nach der Schule gingen wieder alle ihren Hobbys nach, nun ja, fast alle.  Als dann nach einiger Zeit auch schon die Nacht hereinbrach, waren einige schon draussen, andere schafften es nur dank ihrer Wesen noch rechtzeitig aus ihrem Haus, bevor sie sich verwandelten, wie Florian. Der Greif verwandelte sich im Garten seines Menschen zu ende. Sylvan hatte schon 'gegessen' und flog nun zu dem Greifen um sich zu erkundigen wie es ihm ginge. Dieser jedoch kam gar nicht zu Wort, da seine menschliche Seite immernoch wütend auf Daimon war und diesen provozierte. Dies machte nun auch Daimon wütend, sodass Sylvan ihn auch nicht mehr beruhigen konnte. Sylvan wurde wieder zu Daimon und forderte den Greifen auf ihm noch zu sagen, was er sagen will. «Ich sag nur noch eins: Wir sind geschiedene Leute!» sagte Florian durch Kalandor und Daimon zog nun seine Röhm und zielte auf Kalandor. Er war wirklich wütend. Kalandor sagte natürlich dass es nicht er war der das sagte sondern Florian, doch Daimons antwort war nur: «Es ist egal wen ich erschiesse. Du und er, ihr seid ein und dieselbe Person.» Der Greifenjunge kriegte nun den Dreh raus wie er wieder zum Menschen wurde und tat dies nun. Er forderte seinen Kumpel sogar auf ihn zu erschiessen! In Daimons Augenwinkel erschien nun eine Träne und er drückte ab, nur dank Sylvans eingreifen wurde Florian nicht tötlich getroffen. Daimon verschwand nun aus dem Garten. Diese Diskussion hatte einige Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. Die des Totengott Anubis zum Beispiel und die der Hexe Namilia. Auch die Thestralin Maralia kam in den Garten. Florian war mittlerweile bewusstlos geworden und blutete stark. Die Hexe heilte ihn mithilfe von etwas Blut von Anubis. Doch Florian war immernoch der Ansicht, dass er nichts mehr hatte für das es sich zu leben lohnte.  Daraufhin bekam er nur von Namilia eine Ohrfeige. Ausserdem brachte sie ihn durch ihre Worte wieder zur Besinnung. Er stand wieder auf und wankte nun zu seinem Haus und von da in den ersten Stock hoch, wo er sein Handy ergriff. Die Wesen gingen nun auch wieder ihre Wege. Florian wählte nun Daimons Nummer und rief ihn an als wäre nichts geschehen. Daimon entschuldigte sich dafür dass er ihn fast erschossen hatte, doch dann begriff er, das Florian gerade gesagt hatte, dass er erschossen werden WOLLTE. Da klopfte etwas an Florians Fenster und er stellte auf Lautsprecher um und öffnete das Fenster. Er erschrack. Es war Dark Heaven. Sie kam in sein Zimmer und wurde nun zu Heaven. Florian fragte sie ob Dark Heaven ihn immernoch töten wollte und sie schüttelte den Kopf. «Du wolltest sogar wegen mir sterben...» sagte sie und kam näher zu ihm. Daimon am anderen ende der Leitung blieb still und lauschte nur. Da küsste Heaven ihn. Florian stotterte nun nur noch, was Daimon am anderen Ende der Leitung fast  ein Lachen entlockte. Da brachte Florian hervor, dass er gerade mit Daimon am telefonieren war, als sie klopfte. Heaven ging zum Handy und legte auf. Die beiden waren nun ein Paar. Ein paar Tage vergingen in denen nichts wichtiges geschah, doch dann kam eines Morgens Samira nicht in die Schule. In der Nacht erschien dann ein Portal zur Unterwelt in das die Wesen gezogen wurden. Nun begegneten sie zum ersten mal Kyrill. Kyrill folterte sie alleine mit dem klang seiner Stimme, doch am meisten traf es seine rechte Hand Samira. Als Sylvan es schaffte zu ihm zu fliegen wurde er von Kyrills Angriff getroffen und flog gegen eine Wand des Knochenpalastes. Das Herz des Incubus hörte auf zu schlagen, jedoch holte ihn Death mit seiner Magie wieder ins Leben zurück. Jedoch war Death danach so geschwächt dass er wieder zu Samira wurde. Der wieder lebende Sylvan hob Samira nun auf und floh mit ihr aus der Unterwelt. Die Wesen entkamen Kyrill nun. Sie beschlossen einen Plan zu erarbeiten wie man ihn töten könne, aber leider ist Kyrill unsterblich. Trotzdem müsste es einen Weg geben ihn zu besiegen. Leider war auch diese Nacht viel zu kurz. Am nächsten Tag hatten sie als erstes Schwimmen. Es ging eine weile bis die Lehrerin kam um sie einzulassen. In dieser Zeit beleidigte Sven einige der Wesen. Als er dann zu weit ging, kriegte er von Florian eine in die Fresse. Er verzog sich daraufhin zur Direktorin, was Florian jedoch herzlich egal war. Die Menschen der Wesen rätselten nun am Beckenrand weiter, doch sie kamen zu keinem Schluss. Jedoch erinnerte sich Samira an einen alten Text, der besagte wie man Kyrill besiegen konnte. Nach dem Schwimmunterricht hatten sie nun Chemie. Um Zeit zum planen zu gewinnen hatte Florian eine Idee. Er gab seinen Freunden bescheid, dass diese besser nicht in den Chemieraum kommen sollten. Er startete ein Experiment, das er mit Absicht verhauen wollte, damit die Schule ein paar Tage ausfallen würde. Er wollte gerade den Schwefel hinein tun, als die Rektorin gefolgt von Sven eintrat. Sven beschuldigte Florian, dass dieser ihn einfach ohne Grund geschlagen hätte, doch dieser stellte klar dass Sven Florians Freund beleidigt hätte und er dies deswegen getan habe. Die Rektorin schleppte Sven nun mit ins Rektorat um diesem nun ne Strafe zu geben. Als die beiden verschwunden waren, gab Florian etwa die doppelte Menge Schwefel rein als benötigt.  Sobald man die Reaktion darauf nicht mehr stoppen konnte, rief Florian, dass alle das Schulhaus verlassen mussten. Der Feueralarm wurde auch ausgelöst so dass sich nun alle Schüler auf dem Schulhof versammelten. Die Rektorin gab bekannt, dass die Schule von einem so üblen Gestank erfüllt war, dass es 2 Tage brauchen würde um diesen weg zu machen. Das hiess, sie hatten nun 2 Tage Schulfrei. Diese Zeit würden die Wesen gebrauchen um zu planen. Natürlich wurde Florian nun von einigen seiner Mitschüler regelrecht gefeiert. Im Verlauf dieser Zeit fanden sie nun heraus was Kyrills Schwäche war: Hoffnung und nicht nur das, Daimon und Samira sind nun ein Paar. Doch wie sollte man jemanden mit Hoffnung besiegen der einen schon alleine mit dessen Anwesenheit foltern kann? Doch sie mussten es versuchen. Es hiess alles oder nichts. Death öffnete in der zweiten Nacht ein Portal zur Unterwelt durch dass sie nun traten. Alle Wesen griffen Kyrill gemeinsam an. Es überraschte ihn, dass sie es weiter versuchten, auch wenn sie keine Chance gegen ihn hatten. Da sammelte Death all ihre Hoffnung und schleuderte sie Kyrill in einem Angriff entgegen. Dieser Angriff raubte Kyrill alle seine Kräfte. 2 seiner Diener kamen angerannt und trugen ihn weg. Die Wesen gingen wieder in die Welt der Menschen. Death erklomm nun den Thron und die anderen wurden seine Elitetruppe.

Seitdem sind nun 4 Jahre vergangen. Wir lebten von da an nur noch in den Tag hinein und unsere Menschen wurden älter.  Wenn ich ehrlich sein soll, uns wurde sterbenslangweilig. Aber wer weiss? Vielleicht werden wir bald wieder gebraucht um die Unterwelt zu retten. Dann wird es heissen: «Auf ein neues!»
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wesenderunterwelt.forumieren.org
 
Wir wurden zu Legenden...
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» RPG-Rollen - Vorschläge
» Nach 2 Monaten bei Facebook gelöscht
» Straßen und Gassen 2
» [Planung] Savannen Legenden
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wesen der Unterwelt :: WIE ALLES BEGANN... :: Unsere Legenden...-
Gehe zu: